Meeresschildkröten im Libanon

16. Juni: Welt-Meeresschildkröten-Tag*
noch schwebend: 5. Mai als Libanesischen Meeresschildkröten-Tag

 

Al Mansouri Meeresschildkrötenstrand
Palmeninsel Naturreservat

An der Küste und Inseln des Libanon legen Meeresschildkröten ihre Eier in den Sand. Aber einer der ganz wenigen naturbelassenen Stränden ist in Gefahr zu verschwinden - durch illegalen Bau...

Meeresschildkroete Schlüpfende Meeresschildkröte am Strand von Al Mansouri*
An den Stränden des Libanon am Mittelmeer legen die vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten, u.a. die recht bekannte Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta) und die Suppenschildkröte (Chelonia mydas) zwischen Mai und Oktober ihre Eier ab. Ein Nest der Carettta caretta kann über 70, auch mal 100 Einer enthalten. Aber wo können sie das noch bei der von Menschen benutzten Küste im Libanon tun?

Meeresschildkroete Frisch geschlüpfte Meeresschildkröten am Strand von Al Mansouri*
Dinosaurier und Meeresschildkröten lebten ungefähr in der gleichen Zeit. Dinosaurier sind ausgestorben, die Schildkröten, die es seit über 200 Millionen Jahren gibt, nicht. Was die Natur nicht schaffte, schafft der Mensch: Er zerstört ihren Lebensraum.

Im Libanon gibt es noch ganz kleine Naturreservate u.a. für Meeresschildkröten. Für die Meeresschildkröten sind mir das
Palmeninsel Naturreservat (engl. The Palm Islands Park and Natural Reserve) und der
Al Mansouri Meeresschildkrötenstrand
(engl. Al Mansouri Turtles Beach) bekannt.

Meeresschildkroete Junge Meeresschildkröte am Strand von Al Mansouri*

 

* Bildquelle:
Mit freundlicher Genehmigung von Mona Khalil, die Fotos sind auch auf ihrer Facebokseite zu sehen.
Top